Das Boxspringbett und die kongenialen Kaltschaummatratzen

Veröffentlicht auf von boxspring betten

Hymne auf den Schlaf

Vor mehr als 200 Jahren schrieb Novalis seine Hymnen an die Nacht und natürlich ist diese romantische Literatur wenig mit einem Thema wie den heute so vorzüglich entlastenden Kaltschaummatratzen befasst. Aber der Schlaf ist eben mindestens genauso wichtig wie die Fantasie und wer schlecht schläft, der hat natürlich auch wenig Raum, sich überhaupt mit den Ausschweifungen des Geistes zu beschäftigen. Wie auch immer Novalis geschlafen haben mag, das Bett war sicher nicht unwichtig und unser Körper braucht nun mal diese nächtlichen Ruhephasen, sonst ist es mit jeder Erholung schnell Essig. Erstaunlicherweise gibt es heute ausgezeichnete Systeme, doch finden sie eben auch leider viel zu wenig Beachtung und genau hier gilt es informativ anzusetzen. Eine Beschäftigung mit dem Bett lohnt sich für jedermann und damit einhergehen dann auch die Grundlagen für eine rundum gelungene Erholung in der Nacht.

Das richtige Bett muss her!

Das Boxspringbett nun ist das Geheimnis hinter dem guten Schlaf, zumindest in der heutigen Zeit. Klar, bis vor ein paar Jahrzehnten gab es jenseits von Strohsack und Lattenrost wenig Auswahl, doch seitdem die Skandinavier Boxspring als System konstruierten, haben bereits Millionen Leute von dieser Erfindung profitiert. Ein Boxspringbett ist immer sicher, immer leise und immer stabil, was an der einmaligen Konstruktion im Stile einer Federkiste liegt. Die Matte liegt nicht einfach nur auf, sondern ist Bestandteil des Ganzen und so ist es dann ganz logisch, dass hier nichts wackeln und damit Geräusche machen kann. Davon wäre unser eingangs erwähnter Dichter Novalis sicher auch angetan und wahrscheinlich hätte er auf einem solchen Bett noch ganz andere Hymnen verfasst!

Die Unterlage als Kassenschlager

Ja, das stimmt wirklich, denn heute zählen Kaltschaummatratzen zu den am häufigsten verkauften Auflagen der westlichen Welt! Klar, in Asien und Afrika glauben viele Leute leider immer noch, es schliefe sich gut auf dem Boden oder einer dünnen Matte und sicher wäre die hohe Isolierung von Wärme, die der Kaltschaum garantiert, in diesen Breiten ein Problem. Bei uns ist das aber ein Segen und auch die Punktelastizität, das Rückstellungsverhalten, die verlässliche Hygiene und die Feuerfestigkeit sind Argumente für den Stoff. Und was im Test überzeugt, das wird eben auch gekauft und wer sich für Kaltschaum entscheidet, macht mit diesem Alleskönner sicher nichts falsch.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post