Was macht Kaltschaummatratzen zu solch immens beliebten Matratzen?

Veröffentlicht auf von boxspring betten

Die gesunde Nachtruhe

Seit Jahr und Tag sehnt sich der Mensch nach Schlaf und Ruhe und findet dabei nicht immer die ideale Lösung. Früher lag das sicher an der Armut und der Strohsack galt vielerorts als der Gipfel des Luxus, während heute oft genug Nachlässigkeit und Desinteresse für den Mangel im Schlafgemach verantwortlich sind. Dabei gibt es mit Kaltschaummatratzen zum Beispiel ein Material, das auf ganzer Linie überzeugt und es gibt Betten, die echte Kunst sind und deshalb selbst von Ärzten empfohlen werden. Dafür braucht es aber eben auch ein wenig Recherche und wer sich für das Thema interessiert, sollte auch das Gespräch mit dem Händler suchen. Der kennt sich aus, kennt Tipps und Tricks und kann vor allem auf die für die Schlafstätte so wichtigen individuellen Anforderungen eingehen. Nicht jede Matte ist für jedermann gleich gut geeignet! Es braucht Umsicht und fachkräftige Unterstützung, doch es lohnt sich und man erhält eine Kombination aus Matte und Bett, die wirkliche Erholung im Bett garantiert.

Auflagen in der Übersicht

Beginnen wir also mit den Matratzen selbst, schließlich sind die quasi am nächsten dran! Wenn wir uns hinlegen, dann ist die Matte die eigentliche Unterlage und es ist wichtig, diese den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Die bereits erwähnten Kaltschaummatratzen sind dabei für die allermeisten Leute auch sehr gut geeignet, denn hier finden sich Faktoren wie das Rückstellungsverhalten, die Hygiene und eine punktgenaue Entlastung vorzüglich in einem Material vereint. Dazu kommt der extrem simple Transport, machbar durch bloßes Zusammenrollen, und auch bei der Sauberkeit kann der Stoff auf ganzer Linie überzeugen. Ein kleines Problem kann lediglich die Wärmeisolierung sein, denn wer zu starkem Schwitzen neigt, der wird mit diesen Matten vielleicht nicht so glücklich. Der Segen einer wärmenden Unterlage wird dann zum Fluch und es empfiehlt sich in diesem Fall die Suche nach einem anderen Stoff. Da gibt es Latex, Bonell, Visco, Kaltschaum und vieles mehr, wobei auch hier der Händler beziehungsweise auch das Internet gerne weiterhelfen und die nötigen Informationen liefern. Fehlt also eigentlich nur eines und das ist das Bett selbst.

Echte Verkaufsschlager zu Recht?

Bis vor ein paar Jahren gab es im Handel nur den alten Lattenrost als prinzipielles Bettmodell, doch heute finden sich die kongenialen Boxspringbetten als rundum gelungene Alternative. Das sind hier keine banalen Lobpreisungen, sondern auf Untersuchungen, Tests und Analysen zurückzuführende Angaben, die selbst vom Orthopäden und Schlafmediziner immer wieder aufgezählt werden! Boxspring bedeutet Sauberkeit und Verträglichkeit, vor allem aber eine besonders ausgeprägte Stabilität, die jedes nervige Geräusch in der Nacht konsequent unterbindet. Das ist nicht unwichtig, denn wer kennt es nicht, dieses Geräusch eines quietschenden Lattenrostes und wer hat sich in solchen Momenten nicht auch ein Bett gewünscht, das ohne solchen Lärm auskommt? Boxspringbetten sind quasi Federkisten, fest verbaut und so stabil, dass hier jedermann bequem zu liegen kommt. Es gibt sie heute in allen Farben und Formen und im Zusammenspiel mit den bereits beschriebenen Matratzen sorgen sie für idealen Komfort. Unseren Körper und natürlich auch unseren Geist freut das dann ungemein und wird sind am Morgen so erholt und ausgeruht, wie es das Tagwerk erforderlich macht.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post