Matratzen und Kaltschaummatratzen – Wo ist der Unterschied?

Veröffentlicht auf von boxspring betten

Gesund und munter am Morgen

Wenn wir morgens aufwachen und erfrischt und erholt in den Tag starten, dann liegt das natürlich vor allem an unserer Schlafstätte. Deren Beschaffenheit und Qualität entscheidet über das nächtliche Wohlbefinden und es gilt, das richtige Bett wie auch die passende Auflagen zu finden. Das ist scheinbar gar nicht so einfach, denn viele Leute schlafen immer noch auf dem Sofa, der uralten verschimmelten Matte oder sogar auf dem Fußboden, was einem erfrischten Aufwachen alles andere als förderlich ist. Doch welche Matratzen bieten sich eigentlich heute an? Gibt es bestimmte Trends und was meinen die Mediziner? Ein Blick ins Internet und auch der Gang ins Möbelhaus sind zur weiteren Recherche unbedingt erforderlich, denn ein gesunder Geist wohnt bekanntlich stets nur allein in einem auch gesunden Körper und dieser braucht nachts vor allem eines: Erholsamen Schlaf.

Auflagen in der Übersicht

Nun ist genau dieser Vergleich für manchen eine scheinbar unlösbare Aufgabe, schließlich warten Möbelhaus und Internet mit allen denkbaren Stoffen und Formen auf. Da gibt es das edle Roßhaar, es gibt Visco oder auch Latex. Vor allem aber verkaufen sich seit Jahren die berühmten Kaltschaummatratzen ausgezeichnet und deren hohe Qualität wird jeder Orthopäde bestätigen. Zum einen wartet dieses Material nämlich mit einem sehr guten Rückstellungsverhalten auf, das die Matte immer wieder dem aufliegenden Körper anpasst und so alle Knochen und Gelenke perfekt entlastet. Zum anderen ist Kaltschaum sehr leicht zu transportieren und zu reinigen, was das Handling einfach macht. Allerdings sollte jeder bei der Auswahl der Auflage auf die individuellen Bedürfnisse achten, denn auch Kaltschaummatratzen sind wegen der enormen Wärmeisolierung für manchen vielleicht nicht die allererste Wahl.

Geeignete Betten

Neben den Matratzen selbst ist selbstverständlich auch das Bett nicht unerheblich. Hier freilich fällt die Auswahl wahrscheinlich leichter, denn streng betrachtet gibt es nur zwei unterschiedliche Modelle am Markt, wenn wir das Wasserbett einmal beiseitelassen. Da gibt es den weithin bekannten, aber akustisch und auch hygienisch nicht sonderlich vorteilhaften Lattenrost, dieser Tage leider immer noch recht verbreitet. Es gibt aber auch die recht neuen Boxspringbetten, erfunden und perfektioniert in Skandinavien, die wie eine stabile Federkiste die entspannte Nachtruhe garantierten. Auch hier sollte man das Gespräch mit dem Händler suchen und sich dann für ein Modell entscheiden, das uns letztlich am Morgen frisch und munter aufwachen lässt. Der Markt kennt immer die besten und vorteilhaftesten Trends, doch wer sich für die Kombination Kaltschaum und Boxspring entscheidet, kann eigentlich nicht viel machen – was Besseres gibt es ziemlich sicher nicht!

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post